Medizinrecht

Medizinrecht

Der Anwalt für Medizinrecht klärt auch Ihren Fall auf

Das Medizinrecht ist derart umfangreich, dass es nicht möglich ist, dieses Rechtsgebiet in ein paar wenigen Sätzen zusammenzufassen. Allgemein umfasst es unter anderem die Rechtsbeziehungen zwischen Arzt und Patienten, den Ärzten untereinander sowie auch Ärzten gegenüber der Kassenärztlichen bzw. Kassenzahnärztlichen Vereinigung. Im weiteren Sinne zählen darunter auch das Krankenhausrecht und das Recht der Pflegeberufe sowie Apotheken – dieses wird häufig aber auch Gesundheitsrecht genannt.

Ein wichtiger Teilbereich des Medizinrechts stellt das Arzthaftungsrecht dar. Dabei handelt es sich um die zivilrechtliche Verantwortung eines Arztes gegenüber dem Patienten im Falle der Verletzung der ärztlichen Sorgfaltspflichten.

Sie haben ein medizinrechtliches Problem? Ein Anwalt für Medizinrecht kann Ihnen helfen – die Experten der WKR Rechtsanwaltsgesellschaft mbH vertreten die Rechte von Patienten.

Zu den wichtigsten Ansprüchen im Medizinrecht gehören Schmerzensgeld- und Schadenersatzansprüche. Als zu ersetzende Schäden kommen häufig die Kosten der Heilbehandlung, der Haushaltsführung, eines erhöhten Bedarfs sowie ein Erwerbsschaden in Betracht. Wir können alle infrage kommenden Ansprüche für Sie prüfen und Sie engagiert dabei unterstützen, Ihre Möglichkeiten auszuschöpfen.

Ärzte haften für Schäden, die aufgrund einer Sorgfaltspflichtverletzung eingetreten sind. Wann aber wurde die ärztliche Sorgfaltspflicht verletzt? Die Einstufung eines Verhaltens als Behandlungsfehler fordert Juristen und medizinische Sachverständige gleichermaßen heraus. Als Geschädigter im Bereich der Arzthaftung brauchen Sie einen spezialisierten Rechtsanwalt für Medizinrecht. Wir haben die nötige Erfahrung.

Zu den ärztlichen Pflichten gehört nicht nur die fachkundige Behandlung, sondern auch die vorherige Aufklärung. Ohne ausreichende Aufklärung kann ein Patient nicht wirksam einwilligen, sodass selbst ein kunstgerechter Heileingriff eine Körperverletzung darstellt. Den Patienten treffen jedoch umfangreiche Dokumentations- und Beweispflichten. Holen Sie im Falle eines Aufklärungsfehlers unbedingt anwaltlichen Rat ein.

Wurden Sie durch einen Behandlungsfehler geschädigt? Ob es sich um Hygienemängel, Dokumentationsfehler, eine unterlassene Aufklärung oder die Wahl der falschen Therapie handelt – wir sind darauf spezialisiert, alle Ansprüche der Patienten aufzuspüren und in voller Höhe durchzusetzen. Nach einer ausführlichen Beratung übernehmen wir bei Bedarf Ihre außergerichtliche und gerichtliche Interessenvertretung.

Wer plötzlich berufsunfähig wird, hat andere Dinge im Kopf als seine Versicherungsangelegenheiten. Aber schon ein Fristversäumnis oder Fehler bei der Antragstellung kann den Rentenanspruch herabsetzen oder sogar ausschließen. Holen Sie sich als Versicherter kompetente Hilfe. Wir kennen uns mit allen Ansprüchen wegen Berufsunfähigkeit aus und kümmern uns um Ihre Absicherung.

Hat Ihr früherer Arzt vergessen, wichtige Befunde oder Laborergebnisse zu notieren, und ist dadurch bei der weiteren Behandlung ein Schaden entstanden? Dokumentationsfehler können Ansprüche auf Schadenersatz und Schmerzensgeld auslösen. Rechtliche Schwierigkeiten bereiten häufig der Beweis einer Dokumentationslücke sowie der Kausalzusammenhang zwischen Fehler und Gesundheitsschaden. Verlassen Sie sich auf unsere Erfahrung und Fachkenntnis.

Unfälle mit bleibenden Gesundheitsschäden lösen langwierige und anstrengende Verhandlungen mit der haftenden Versicherung aus. Oft ist die Kausalität problematisch, es wird um den Invaliditätsgrad gestritten und vielleicht reduziert die Versicherung ihre Leistung aufgrund einer Vorerkrankung. Überlassen Sie die Geltendmachung Ihrer Entschädigungsansprüche erfahrenen Rechtsanwälten. Wir setzen uns für Ihre Interessen ein.

Unterlaufen dem Arzt oder der Hebamme bei einer Geburt Fehler, kann das Neugeborene schwere Hirnschädigungen erleiden und lebenslang unter den Folgen leiden. Nicht ohne Grund sprechen deutsche Gerichte bei Geburtsschäden Höchstsummen als Schmerzensgeld zu. Für den schwierigen Nachweis eines Behandlungsfehlers brauchen Sie die Hilfe eines Medizinrechtsexperten. Vertrauen Sie unserer Kompetenz.

Rund 600.000 Patienten in Deutschland infizieren sich jährlich mit multiresistenten Keimen im Krankenhaus, 15.000 von ihnen sterben daran. In vielen Fällen ist mangelhafte Hygiene die Ursache. Ansprüche auf Schadenersatz und Schmerzensgeld lassen sich jedoch nur gerichtlich durchsetzen, wenn der Nachweis einer Pflichtverletzung gelingt. Wir unterstützen Sie dabei.

In einer Patientenverfügung können Sie Ihren Willen für die letzte Lebensphase dokumentieren. Sollten Sie sich einmal nicht mehr äußern können, wissen die behandelnden Ärzte dann, wie Sie zu bestimmten Behandlungen stehen und welche Sie nicht über sich ergehen lassen möchten. Wir können für Sie eine Patientenverfügung genau nach Ihren Vorgaben erarbeiten.

Sie suchen einen vertrauensvollen Rechtsanwalt für Medizinrecht?

Wir beraten Sie gern. Vereinbaren Sie doch einen Termin zu einem persönlichen Gespräch an einem unserer Standorte.



* Pflichtfeld

Ärztepfusch – was tun?

Auch den sogenannten „Halbgöttern in Weiß“ unterlaufen Fehler – die Leidtragenden sind die Patienten. Die WKR Rechtsanwälte verhelfen Ihnen zu Ihrem Recht!

In Krankenhäusern, Arztpraxen und Therapieeinrichtungen passieren immer häufiger Behandlungsfehler – und die Geschädigten haben mitunter für den Rest ihres Lebens darunter zu leiden. Doch warum ist das überhaupt so? Warum unterlaufen Ärzten in der jüngsten Vergangenheit immer mehr Fehler? Das liegt vor allem daran, dass in Deutschland im Bereich des Gesundheitswesens immer mehr Kosten eingespart werden.

Unter dem Personalmangel bei hohen Krankenständen, ausgelöst durch den Kostendruck aufgrund der zunehmenden Privatisierung von Pflegeeinrichtungen, leiden nicht nur Pflegepersonal und Ärzte. Unterm Strich unterlaufen den Ärzten immer mehr Fehler – die Leidtragenden sind die Patienten, die oftmals ein gutes Stück ihrer Lebensqualität verlieren durch falsche Diagnosen, verspätete Behandlungen oder auch Eingriffe ohne Patienteneinwilligung.

Krankenhäuser und Ärzte sind heutzutage oftmals sehr gut ausgestattet, was Rechtsanwälte und juristische Berater anbelangt. Wenn Sie also Ihre eigenen Rechte durchsetzen wollen, sollten Sie bei allen Fragen rund um Therapiefehler, Befunderhebungsfehler, Aufklärungsfehler, Organisationsverschulden etc. einen Anwalt für Medizinrecht konsultieren. Nur ein Anwalt kann Sie kompetent in dem verworrenen Gebiet des Arzthaftungsrechts beraten.

Patientenanwälte helfen Ihnen, Ihr Recht geltend zu machen

Als Patient ist man oftmals verunsichert, ob es sich im eigenen Fall tatsächlich um einen Kunstfehler handelt oder nicht. Ob die eigenen Beschwerden nämlich wirklich aus der Behandlung des Arztes resultieren lässt sich oft schwer nachweisen. Auch mangelnde Hygiene im Krankenhaus und Organisationsverschulden sind schwer zu beweisen.

Zudem sind die Opfer von Arztfehlern oft verzweifelt und hilflos: Einerseits steht das Wissen darum, dass ihre Gesundheit stark beeinträchtigt wurde – oft entstehen auch irreparable Schäden. Andererseits haben die wenigsten überhaupt Kenntnisse darüber, welche rechtlichen Möglichkeiten es gibt, gegen das Vorgehen des Arztes zu klagen.

Machen Sie Ihre Ansprüchen geltend!

Ein Rechtsanwalt im Bereich der Arzthaftung prüft, ob Schmerzensgeld oder unmittelbarer Schadensersatz für Sie in Betracht kommen.

 

Schadensersatz und Schmerzensgeld: Viele Mandanten vertrauen bereits der WKR. Unsere Anwälte für Medizinrecht sind Spezialisten in ihrem Fachgebiet und können Ihnen schnell und unkompliziert Rat über eine Ersteinschätzung geben. Schilden Sie Ihren konkreten Fall einfach schriftlich über unser Kontaktformular oder rufen Sie uns an. Bei Fragen rund um das vielschichtige Thema sind Sie in unserer Kanzlei gut aufgehoben.

Herr Fischer, unser Anwalt für Arzthaftung, bespricht in Ruhe Ihren individuellen Fall und kann Ihnen schnelle eine Empfehlung geben, welche rechtlichen Schritt sinnvoll sind.

Über die WKR Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Die WKR Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist eine Kanzlei mit Standorten in Leipzig, Berlin, Hamburg, Nürnberg und Düsseldorf. Gern vertreten wir Ihren Fall auch bundesweit. Neben dem Arzthaftungsrecht beraten wir auch Mandanten in den Bereichen Handels- und Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht, Wirtschaftsrecht, Familienrecht sowie weiteren Themenfeldern. Wollen auch Sie uns Ihren Fall anvertrauen? Dann melden Sie sich unverbindlich zu einer kostenfreien Erstberatung. Kontakt zu uns können Sie wahlweise direkt per Telefon oder ganz bequem über unser Online-Formular aufnehmen.