Schadensregulierung nach Unfall

Entschädigung und Schmerzensgeld nach Unfall

Legal-Tech Kanzlei

Bekannt aus

Bekannt aus Sat 1
Bekannt aus der Bild
Bekannt aus dem MDR
MZ Logo
LVZ Logo

Schadensregulierung nach dem Unfall – WKR sorgt für Entschädigung!

Bei einem Verkehrsunfall wird die Schadensregulierung gerne zu einem ausladenden Tanz der beteiligten Versicherer. Da hierbei die unterschiedlichsten Interessen aufeinanderprallen, sollten Sie mit einem Experten ins Feld ziehen, der sein Handwerk versteht – am besten von der WKR. Dies gilt ganz besonders, wenn Sie der Leidtragende des Unfalls sind. Denn alle Kosten des Rechtsstreites müssen von der Partei übernommen werden, die den Schaden verursacht hat.

 

Wichtig: Auch als Unfallverursacher ist die Wahl des richtigen Anwalts von entscheidender Bedeutung. Sollten Sie sich hierbei unsicher sein, hilft eine kostenlose Erstanfrage über unser Kontaktformular. So erhalten Sie bereits nach 24 Stunde eine fundierte Antwort auf Ihre Fragen und können mit Ihrer Versicherung dem Unfallgegner souverän gegenübertreten.

Ihr Schmerzensgeld - WKR fordert es ein.

Sind Sie oder ein Mitfahrer bei einem fremdverschuldeten Unfall verletzt worden, haben die Geschädigten einen Anspruch auf Schmerzensgeld. Die Summen können in vielen Fällen sogar beträchtlich sein. Ihr WKR Fachanwalt kann Sie beraten, wofür Schmerzensgeld vom Gesetzgeber eigentlich vorgesehen ist, wann man Anspruch darauf hat und welche Höhen üblich sind.

Auch hier hilft uns ein immenser Erfahrungsschatz aus einer Vielzahl von Fällen, in denen wir erfolgreich Schmerzensgeld einfordern konnten.

 

Wichtig: Gerade als Leidtragender eines Unfalls sollten Sie sich nicht durch Bagatellisierungen der Gegenseite entmutigen lassen. Vielmehr sollten Sie darauf bestehen, einen eigenen Rechtsbeistand für Verkehrsopferhilfe hinzuzuziehen, denn oftmals bestehen neben dem Anspruch auf Schmerzensgeld für Unfallgeschädigte auch weitere – weniger bekannte Ansprüche – auf Schadenersatz (z.B. Erwerbsausfallschaden, Haushaltsführungsschaden). Sofern Sie keine Schuld am Unfall tragen, ist die gegnerische Versicherung dazu verpflichtet, die Kosten für Ihren Anwalt und erlittene Körperschäden (Schmerzensgeld) und damit verbundene weitere Schadenspositionen zu übernehmen.

Die individuelle Höhe Ihres Schmerzensgelds richtet sich dabei nach bereits vorhandenen Gerichtsentscheidungen mit ähnlichen Sachverhalten und Verletzungsbildern von Geschädigten.

Lassen Sie uns Ihre Schäden und Ansprüche, erkennen, prüfen sowie durchsetzen!

Ihre Ansprechpartnerin

Franziska Drescher
Franziska Drescher

Expertin für Schadensregulierung

Ihr Kontakt zu uns

Unfallabwicklung im Interview

Jedes Jahr werden knapp 400.000 Menschen durch Unfälle im Straßenverkehr verletzt. Bei einem Verkehrsunfall wird die Schadensregulierung gerne zu einem ausladenden Tanz der beteiligten Versicherungen.
Da hierbei die unterschiedlichsten Interessen aufeinanderprallen, sollten Sie mit einem Experten ins Feld ziehen, der sein Handwerk versteht – hier ist WKR für Sie da.

Kostenlose Ersteinschätzung

Senden Sie uns einfach Ihre Anfrage und Sie erhalten innerhalb von 24h unsere Ersteinschätzung.



* Pflichtfeld